...wieder alles unter Kontrolle ...

Therapieangebote für Abhängige von Stimulantien

 
 
 

Zunahme der Stimulantienproblematik - „Amphetamin Type Substances“ = ATS

 
In den letzten Jahren hat sich die Drogenszene in der Bundesrepublik erheblich verändert. Immer mehr Menschen werden vorstellig, weil ein anfänglich vermeintlich „kontrollierter“ Konsum von leistungssteigernden Mitteln bzw. “Clubdrugs” wie “Speed” (Amphetamin), “Crystalspeed” (Meth­amphe­tamin), “XTC” (Ecstasy, MDMA) oder Kokain zu einer Abhängigkeit geführt hat.
Methamphetamin Metamphetamin Metamfetamin Methamfetamin Meth Crystal Crystalspeed Christelmeth Christel Kristal Christal Kristall crystell Crystall krystall Kristallspeed Crytsal Crystel Ice Glass crank pervetin pervitrin pervedrin pervidrin pervitin Hard Pep Crystal Ecstasy Tina Hitlerspeed Panzerschokolade  Crystel Crytsal Christel Speed Pep Pepper Amfetamin Rosenspeed Bikerspeed Bennies pink power Dexedrin Peppers
 
 
Abhängige von Stimulantien wie “Speed” (Amphetamin), “Crystalspeed” (Meth­amphe­tamin), “XTC” (Ecstasy, MDMA) oder Kokain zeigen häufig die typischen Folgen der Sucht mit Dosis­steigerung, Gedächtnis­störungen und anderen kognitiven Störungen sowie psychotischem Erleben (paranoide Verarbeitung), welche die Erwerbsfähigkeit gefährden.
 
 

Angebote für Abhängige amphetaminartiger Substanzen (ATS)

 
Die Suchtfachklinik Hochstadt versteht sich als Schwer­punkteinrichtung für alle Belange der Stimulantien­abhängigkeit und arbeitet eng mit dem Bezirks­krankenhaus Bayreuth, auch auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Begleitforschung, zusammen. Auch auf unserer Homepage geben wir Be­troffenen und deren Angehörigen Infor­mationen zur Behandlung der Stimulantien­abhängigkeit.
 
In unserem Behandlungsteam aus erfahrenen therapeutischen und pflegerischen Fachkräften ist mit zwei Fachärzten für Psychiatrie eine große psychiatrisch-fachärztliche Kompetenz vorhanden. Für wichtig halten wir dies wegen der hohen Comorbidität, die durch die Neurotoxizität der konsumierten Substanzen verursacht ist.
 
 

Termine für Beratung und Entgiftung innerhalb 24 Stunden

 
Stimulantienabhängige leiden häufig unter einem gestörten Zeiterleben und Gedächtnisstörungen. Daher bemühen wir uns, ihnen bei An­frage inner­halb von 24 Stunden einen Termin für einen ersten ambulanten Kontakt in unserer Klinik zu er­mög­lichen. Hier können die entsprechenden Therapie­maßnahmen geplant und anschließend gleich eingeleitet  werden.
 
 

Unsere Behandlungsangebote

 
Unser therapeutisches Team von erfahrenen Fachkräften bietet Ihnen: 
 
 

Weitere Informationen

 
  • Informationen zu Amphetaminartigen Substanzen wie Speed und Crystalspeed >> mehr
  • Radio- und Filmbeiträge zum Thema >> mehr


Drucken
Letzte Aktualisierung am 13.06.2014




© 2008 - 2017 Kommunalunternehmen Kliniken und Heime des Bezirks Oberfranken Startseite Kommunalunternehmen | Impressum | Disclaimer | Datenschutzerklärung