Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

 

Klinische Sozialpsychiatrie

 
 
Die Abteilung Klinische Sozialpsychiatrie umfasst zwei Stationen mit jeweils 18 Betten und folgenden therapeutischen Schwerpunkten:
 
  • Sozialtherapeutische Akutpsychiatrie (Station A6)
  • Klinische Sozialpsychiatrie (Station A7)
 
 

Station A6

Auf der Station A6 werden Menschen nach einem akutpsychiatrisch-soziotherapeutischen und rehabilitativen Therapiekonzept behandelt, das neben einer meist in der allgemeinen Akutpsychiatrie bereits begonnenen medikamentösen Therapie zur Symptombehandlung den Schwerpunkt auf die Wiedererlangung der kognitiven Leistungsfähigkeit und der sozialen Funktionsfähigkeit, die Wiedererlangung von Konzentrations- und Merkfähigkeit, Durchhaltevermögen, Belastbarkeit und Beziehungsfähigkeit legt.
 
Das therapeutische Konzept umfasst deswegen u.a. neben einer intensiven Bezugspflege sowie psychotherapeutischen Einzel- und Gruppengesprächen ergotherapeutische Diagnostik und Leistungserprobung, kognitives Training sowie Gruppen zum Erlernen von Problemlösungsstrategien.
 
Das therapeutische Team setzt sich aus erfahrenen pflegerischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einem Psychologischen Psychotherapeuten als Leiter der Abteilung, einer oberärztlichen Leitung, einer Psychologischen Psychotherapeutin, einem Arzt in Weiterbildung zum Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, einer Sozialpädagogin u.a. zusammen. Dabei erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit der sogenannten „Bürotherapie" (als Schlagwort für „kognitives Training" u.ä.). Unsere Konzeption einer Spezialstation für Sozialtherapie und Klinische Sozialpsychiatrie wurde mehrfach auf Kongressen vorgestellt.

 
 

Station A7

Die „Klinische Sozialpsychiatrie" (Station A7) behandelt psychosekranke Menschen, die unter schweren, zum Teil therapieresistentem, psychotischem Erleben leiden, dadurch häufige Aufnahmen erleben, sich immer wieder Behandlungsansätzen unterziehen müssen und bei denen häufig eine lange Zeit der Vorbereitung für extramurale Lebensformen notwendig ist. Viele der Patienten der „Klinischen Sozialpsychiatrie" kommen aus Heimen, Wohngemeinschaften des Großraums Bayreuth/Kulmbach bzw. Oberfrankens, wenn akute Verschlechterungen erneute stationäre Behandlung in einem beschützenden Rahmen erfordern.
 
 
Kontakt
Bezirkskrankenhaus Bayreuth
Nordring 2
95445 Bayreuth
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Abteilung Klinische Sozialpsychiatrie
Chefarzt Dr. med. Michael Schüler
 
Ansprechpartner
Ltd. Psychologe Dipl.-Psych. Kai Uffmann
 
Station A6
Tel.: (0921) 283-5106
Fax: (0921) 283-5131
 
Station A7
Tel.: (0921) 283-5107
 

 



Drucken
Letzte Aktualisierung am 18.10.2016




© 2008 - 2017 Kommunalunternehmen Kliniken und Heime des Bezirks Oberfranken Startseite Kommunalunternehmen | Impressum | Disclaimer | Datenschutzerklärung